Vegan January?

Ananas, reif oder unreif?

Vegan January nach dem Festschmaus

Vegan January erfreut sich immer grösserer Beliebtheit. Topmodels, Fussballstars und andere Stars werben für den Vegan January. Vor 8 Jahren wurde der Vegan January in Grossbritannien ins Leben gerufen. Seither wächst das Interesse.

„Waterfootprint“

Gründe zum Mitmachen gibt es viele: Eine rein pflanzliche Ernährung hilft den Co2 Fussabdruck zu reduzieren. Der Wasserverbrauch wird auch um ein Vielfaches reduziert. So informiert eine Studie aus dem 2010 dass Poulet 3500 Liter Wasser, Schweinefleisch 6000 Liter Wasser und Rindfleisch sogar 15’400 Liter Wasser pro Kilogramm gebraucht wird. Interessant ist, dass auch gewisse pflanzenbasierte Lebensmittel einen relativ hohen Wasserverbrauch vorweisen; zum Bespiel Mandeln.

Vergleicht man die Kalorien mit dem Wasserverbrauch, kommt so man nicht dran vorbei, dass für Rindfleisch echt viel Wasser verbraucht wird. Poulet und Schweinefleisch haben sogar einen niederen hohen Wasserverbrauch als Mandeln.

Pflanzliche Nahrung schneidet besser ab

Trotzdem, es lohnt es sich auf pflanzliche Nahrung umzustellen denn im Schnitt braucht pflanzliche Nahrung viel weniger Wasser:

Ohne Vorkenntnisse und «nur» mit guten Vorsätzen gerüstet sich in einen Vegan January hineinzustürzen kann aber auch für Frust sorgen. Man/Frau sollte sich gut darauf vorbereiten und obwohl unsere getrockneten Mangos kurzfristig für gute Gefühle sorgen können, wird es nicht einfach. Deshalb die Frage, warum nicht erst Mal mit einem Vegetarian January ins neue Jahr starten.

Für was Ihr euch auch entscheidet, ob Vegan oder Vegetarian January, Eine Fleischreduktion in eurem Speiseplan wird so oder so einen positiven Effekt auf euren Fussabdruck haben.

Trockenfrucht als wertvoller Energielieferant

Trockenfrüchte haben grossartige Eigenschaften. Durch den Wasserentzug konzentrieren sich die Inhaltsstoffe. Wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe können so zu sich genommen werden.

Der Zucker konzentriert sich natürlich auch. So können Trockenfrüchte dem Nachmittagstief etwas entgegenwirken oder vor dem Sport als Energielieferant dienen. Schaut vorbei in unserem Shop.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.